pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: PEPPAH Studie in der MHH

  1. #1
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Die Besten wohnen im Westen ;-)
    Beiträge
    1.371

    Standard PEPPAH Studie in der MHH

    Die PEPPAH Studie läuft zur Zeit in der MHH und es werden Probandinnen und Probanden gesucht!


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    Ich möchte Sie auf eine Studie aufmerksam machen, die momentan in der Medizinischen Hochschule Hannover durchgeführt wird.

    Mein Name ist Tanja Meltendorf. Ich studiere Humanmedizin im 4. Studienjahr an der MHH.
    Derzeit arbeite ich im Rahmen meiner Doktorarbeit gemeinsam mit Frau PD Dr. med. Karen M. Olsson, Herr Prof. Dr. Med Höper (PAH Ambulanz) und Herr Prof. Dr. med. Kai Kahl (Institut für Psychiatrie)an der PEPPAH Studie.


    Die Studie beschäftigt sich mit dem Einfluss der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) auf die Lebensqualität und die Psyche der Patientinnen und Patienten.

    Langfristig gesehen sollen die Ergebnisse nicht nur die Forschung sondern auch die Patientenversorgung und die Therapie auf diesem Gebiet verbessern.

    Wir suchen derzeit noch Probandeninnen und Probanden für die Studie und würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.

    Allerdings betrachten wir momentan lediglich die PAH und nicht die CETPH (dies geschieht in Kürze).
    Deshalb würden wir zunächst nur die Patienten mit PAH bitten, sich bei uns zu melden.


    Der zeitliche Aufwand entspricht maximal 90 Minuten und umfasst das Ausfüllen von Fragebögen und ein kurzes Interview mit mir.
    Das Interview kann natürlich auch gerne telefonisch stattfinden.

    Es handelt sich um eine einmalige Datenerhebung für die keine Anreise nach Hannover notwendig ist.


    Bei Fragen oder Interesse an der Teilnahme melden Sie sich sehr gerne bei mir. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!

    Telefon: 0176/15322220
    Email: peppah@mh-hannover.de

    Mit freundlichen Grüßen,

    Tanja Meltendorf


    PEPPAH Studie.jpg

  2. #2
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo ,
    ich habe auch an dieser Studie teilgenommen.
    Also mitmachen,es tut auch nicht weh

    Lg Michaela

  3. #3
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.796

    Standard

    Hallo
    ich gebe mal ein Wort zu Studien dazu.
    Ich habe die Studie Adempas Patent 2 mitgemacht. Ich sag euch es hat sich gelohnt. die Tabeltte ist auf den Markt gekommen. Es waren am Anfang einige Nebenwirkungen, die aber zum aushalten waren.
    Man wird sehr engmaschig kontrolliert.
    Jederzeit hätte ich abrechen können.
    Und immer wieder gebe ich mein Blut ab, um Forschungen vorang zu treiben.
    Das tut nicht weh.
    Denn wir hoffen doch alle auf Heilung.
    Eure Claudia

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •