Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Herzinsuffizienz: Pulmonalisdruck-Monitoring hocheffektiv?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Herzinsuffizienz: Pulmonalisdruck-Monitoring hocheffektiv?

    Neuer Rückenwind für das sensorgestützte Herzinsuffizienz-Management: Im Rahmen der Kongressserie DGK.Online 2020 hat Prof. Christiane Angermann vom Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz an der Universität Würzburg jetzt die Ergebnisse der europäischen MEMS-HF-Studie vorgestellt.

    Aber: Betreuung wird bisher nicht vergütet
    Das ist deswegen wichtig, weil es genau für diese aufwändige Betreuung in Disease Management Strukturen derzeit keine Vergütung im deutschen Gesundheitswesen gibt. Zwar lässt sich das Implantat finanziert einsetzen, die Betreuung danach gestaltet sich aber schwierig. Hier setzt die randomisierte PASSPORT-HF-Studie an, die in diesen Wochen unter Leitung von Prof. Stefan Störk, ebenfalls Würzburg, startet. Diese Studie wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) initiiert und vergleicht eine implantatbasierte Nachsorge mit einer intensivierten Standardbetreuung.
    Eine mit Pulmonalisdrucksensor gesteuerte Herzinsuffizienzversorgung geht auch unter europäischen Bedingungen mit deutlich weniger Krankenhauseinweisungen und einer Verbesserung der Lebensqualität einher.
    "Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag." (Wilhelm von Humbolt)

    "Was du mit Glauben und Mut begonnen hast, das hilft dir Gott vollenden." (Christoph Martin Wieland)
Lädt...
X